Dänische Hersteller von Eisenbahnmaterial


Dänemark entwickelte sich in der Moderne wirtschaftlich vorwiegend als Agrarstaat, da weder nennenswerte Bodenschätze oder Schwerindustrie vorhanden waren. Trotzdem entstanden einige Unternehmen, die den Bedarf des Landes an Eisenbahnmaterial weitgehend deckten. Die Gründung der meisten dieser Firmen erfolgte als Werft, als Gießerei oder als landwirtschaftlicher Schlossereibetrieb, lediglich Scandia in Randers startete von Anfang an als Eisenbahnproduzent.

Es entwickelte sich in Dänemark eine eigenständige Eisenbahn-Industriekultur, aus der bemerkenswerte Konstruktionen entstanden. So gehörte A/S Frichs aus Århus in den 1930er Jahren weltweit zu den Pionieren der dieselelektrischen Traktion und Waggons von A/S Scandias wurden weltweit wegen ihres hohen Komforts und ihrer Qualität geschätzt. Mit ein bischen Übung lassen sich dänische Bahnfahrzeuge direkt an ihrem Design erkennen. Da die dänische Eisenbahnindustrie fast ausschließlich für den heimischen Markt produzierte, erreichte sie international nur geringe Aufmerksamkeit.

Dänische Hersteller von Eisenbahnmaterial
Burmeister & Wain, Kopenhagen (B&W)
De Danske Sukkerfabrikker (DdS), Nakskov Sukkerfabrik
Frichs Maskinfabrik, Århus
Gloslunde Maskinværksted ApS
Hillerød Maskinfabrik og Kedelsmedie
Holeby Dieselmotor Fabrik, vorm. Hans Christoffersens Maskinfabrik
Jens Willemoes Efterfølgers Maskinfabrik
Karl Møllers Maskinfabrik, Nagbøl
Kastrup Maskinfabrik A/S
Mjølner A/S
Nakskov Skibsværft A/S
Pedershaab, Brønderslev
Scandia A/S / Bombardier Transportation Denmark
Smith, Mygind & Hüttemeier
Triangel - De forenede Automobilfabrikker A/S (DFA)
Vulcan, C. F. Kiehn, Maribo


Neben den genannten Unternehmen, beschäftigten sich in Dänemark auch die Werkstätten der "Sydfyenske Jernbaner" mit dem Bau von Eisenbahnmaterial. Schmalspurfahrzeuge wurden verschiedentlich in den Werkstätten der Betreiber und von folgenden Unternehmen hergestellt (diese Liste ist sicher unvollständig):
-
Hundested motorfabrik A/S
-
Carl Jensen (Bauunternehmen)
-
Smøl Maskinfabrik (14 Loks)
-
Brdr. Michelsen (2 Loks)
-
Alfred Raffel A/S, København V.
-
G. Meulengracht Jensen Maskinkonstruktioner, København F.
-
Maskinfabrikken Jølemo A/S, Rødovre