Titan A/S

Die "Titan A/S" wurde 1897 in Kopenhagen gegründet als Zusammenschluß der "A/S Koefoed & Hauberg" sowie der "Marstrand, Helweg & Co.". Das Unternehmen fertigte Elektromotoren und elektrische Maschinen wie Zentrifugen, Krane und Aufzüge. Titan wurde in Dänemark zum führenden Hersteller von Elektrotechnik neben der "Thomas B. Thrige A/S" (TBT). 1965 fusionierten beide Unternehmen zur "Thrige-Titan A/S" mit Sitz in Odense. Dieses Unternehmen blieb bis 2002 im Besitz des "Thomas B. Thriges Fond" und fimiert seit 2005 als "T-T Electric".

Produkte der Titan A/S fanden sich in Dänemark so ziemlich überall, wo elektrische Maschinen eingesetzt wurden. Auffällige Beispiele waren die Kräne, die sich an den Molen zahlreicher Häfen fanden, wie das Exemplar von 1930, das im Mariager erhalten blieb.

DK4896 DK4897 DK10755


Titan im Eisenbahnwesen:
Im Eisenbahnwesen trat Titan als Ausrüster elektrischer Ausrüstungen auf und lieferte u.a. Generatoren und Fahrmotoren für die dieselelektrischen DSB-Baureihen MV (I), MX (I), MP (I) und MT sowie für den DSB KÝrekran 3 / DSB Specialvogn 143. Titan baute auch das 1904 in Betrieb genommene Kohledepot der DSB in Korsør mit einer schmalspurigen Hochbahn. Diese verband den Entladekai mit den Kohlebunkern und wurde mit 3 zweiachsigen Elektroloks betrieben, die ebenfalls von Titan stammten.

DK4898 DK4899 DK9479 DK9476


Quellen:
Dengang (2019): Titan på Nørrebro. www.dengang.dk
T-T Electric: www.t-telectric.com


zurück