Syd Fyenske Veteranjernbane (SFvJ)


Die Eisenbahnen im Süden der Insel Fünen (Fyn) stellen eine Besonderheit dar, da alle Strecken exklusiv von einer einzelnen Verwaltung aus betrieben wurden: "Det sydfyenske Jernbaneselskab" (SFJ) in Faaborg. Diese repräsentierte ab 1900 drei Privatbahngesellschaften und betrieb darüber hinaus auch gepachtete Staatsbahnstrecken. Erst 1949 wurde die SFJ von der DSB übernommen, so daß sich bis dahin eine eigenständige Bahnkultur auf Fünen entwickelte.

Mit der Stillegung der letzten Schienenverbindung auf Südfünen gründete sich 1988 die Museumsbahn "Syd Fyenske Veteranjernbane" (SFvJ) in Faaborg. Der Verein ist auf dem alten Bahnbetriebsgelände nahe dem Hafen angesiedelt und verfügt über eine vielfältige Fahrzeugsammlung. Die Schuppen bieten reichlich Platz zum Unterstellen und Instandsetzen von Material und bekamen Ende 2003 auch einen Schienenanschluß durch den Einbau einer Schiebebühne.

Material der SFvJ:
Für den Betrieb des Museumszuges steht eine Diesellok vom Typ "Marcipanbrød" bereit, ein weiteres "Marcipanbrød" und eine DSB-Dampflok der Baureihe F werden z.Zt. restauriert. Eine Spezialität sind die zwei Triebwagen vom Typ "Tretrukker" auf 3 (!) Drehgestellen. Beide sind die letzten Überlebenden dieses Typs und befinden sich z.Zt. in Reparatur. Weiterhin gibt es an Rangiertraktoren einen "Klædeskab" und einen O&K-Traktor, der aus der deutschen Besatzungszeit in Dänemark verbleiben ist.

Auch die Wagensammlung der SFvJ bietet einiges Interessantes: Der Museumszug besteht aus einer bunten Mischung, daruter auch ein zum Personenwagen umgebauter Triebwagen vom Typ Kielervogne und zwei DSB D-Zugwagen der Typen CL und CLS. Bemerkenswert ist die Sammlung von sieben zweiachsigen SFJ-Personenwagen aus dem 19. Jht.(!). Alle diese Wagen befinden sich in einem ziemlich trostlosen Zustand. Von einigen sind nur noch die Wagenkästen vorhanden, die als Strandhäuschen überdauert haben. Derzeit ist an eine Restaurierung zwar nicht zu denken, aber immerhin werden die Fahrzeuge erhalten und man darf auf weitere Entwicklungen gespannt sein. Die Sammlung wird durch einige Güterwagen abgerundet.


Abbildungen:

DK2020 DK2016 DK1194 DK0301

DK0684 DK2018 DK2019 DK3592


Mein Fazit:
Interessante Sammlung von z.T. einzigartigen Fahrzeugen. Ein Besuch ist durchaus zu empfehlen, auch wenn viele Stücke noch intensiver Arbeit bedürfen, um wieder in vollem Glanz zu erstrahlen.

Anfahrt:
Ausführliche Wegbeschreibung auf der SFvJ-Homepage (s.u.).

Anschrift und Kontakt:
Syd Fyenske Veteranjernbane
Priorensgade 71
DK-5600 Faaborg
www: www.sfvj.dk



Weitere Ausflugsziele in direkter Nähe:

Faaborg
Faaborg ist eine wundervolle Kaufmanns- und Hafenstadt, die alleine schon einen Besuch wert ist. Über die zahlreichen Sehenswürdigkeiten informiert das Touristenbüro unter: www.faaborg.dk

Egeskov Slot
Unbedingt empfehlenswert ist das nordwestlich von Faaborg gelegene, traumhafte Schloß Egeskov mit einem riesigen Park, einer unglaublichen Oldtimersammlung (Autos, Motorräder, Flugzeuge etc.) und vielen wunderbaren Attraktionen für die ganze Familie: Unbedingt besuchen und mindestens einen ganzen Tag Zeit nehmen! Weiteres unter: www.egeskov.com


Zurück zu Museen, Vereine