Dossier DSB Rutebiler - Einführung


Die DSB betrieb 1932-2001 mit ihren “Rutebiler” ein System bahneigener Linienbusse. Die charakteristischen roten Fahrzeuge wurden im Stadt- wie im Überlandverkehr eingesetzt und bildeten über Jahrzehnte ein prägendes Element im Straßenverkehr. Letztendlich führte die Privatisierung der staatlichen Verkehrsanbieter zum Verkauf und zur Zerschlagung des Geschäftsbereichs der DSB-Busse. Abgesehen von ihrer verkehrstechnischen Bedeutung, lohnt auch ein industriehistorischer Blick auf die DSB-Rutebiler: Für die meisten Busse wurden lediglich die Chassis importiert, die Aufbauten wurden dagegen von dänischen Karosseriebauern gefertigt. Daher folgten die dänischen Busse einer eigenen Designtradition.

Das Dossier DSB-Rutebiler möchte eine möglichst breite Auswahl an Bustypen vorstellen, kann aber keinen vollständigen Katalog bieten. Eine umfangreiche Datenbank mit dänischen Bussen findet sich beim Projekt Danske busser.



Quellen:
Andersen, Torben (2005): DSBs rutebiler i 1950'erne. Lokomotivet 82:16-20.
Birch, Jens & Gold, Ole (2017): DSB rutebiler - fra Statsbanerne til Combus. Ishøj: J-bog.
Danmarks Busmuseum. www.danmarks-busmuseum.dk
Dansk Sygeplejehistorisk Museum: Historien om de hvide busser. www.dsr.dk
Danske busser: www.danskebusser.dk
de Laine, Thomas (1999): Hovedstadsområdets trafikrevolution. www.myldretid.dk
de Laine, Thomas (2001): Fakta om Combus. www.myldretid.dk
Probol, Britta (2005): Die Rettung mit den "Weißen Bussen". www.ndr.de
Thestrup, Poul (1997): På sporet 1847-1997: Jernbanerne, DSB og samfundet. 3 Bd. Odense: Jernbanemuseet.
Unterschlak, Arne: Dansk bushistorie. www.busbilleder.dk/foto.htm


Einführung
Teil 1: Anfänge und Besatzungszeit
Teil 2: Neubeginn ab 1945
Teil 3: Erfolgreiche 1950er und 1960er Jahre
Teil 4: DSB-Designprogramm 1972
Teil 5: DSB busser a/s, Combus a/s


Zur Fahrzeug-Übersicht