Steckbrief MY 1101-1159 / MV 1101, 1102, 1104, 1109, 1134


1954 begann bei der DSB die "Moderne" mit der Beschaffung der Baureihe MY als Universal-Diesellok. Die von der schwedischen NOHAB gelieferten Maschinen wurden aus der amerikanischen F7 von General Motors abgeleitet und sind die ersten in Lizenz gebauten GM-Loks in Europa (MY-ähnliche Loks wurden später von NOHAB und AFB auch für Norwegen Belgien, Luxemburg und Ungarn gebaut). Die GM-Mehrfachsteuerung erlaubt den gemeinsamen Betrieb von bis zu drei Loks, die beliebig aus den Baureihen MX, MY, MZ und ME kombiniert werden können.

Die MYs wurden landesweit vor schweren Zügen aller Art eingesetzt, bis sie ab den 1970er Jahren allmählich durch die Reihen MZ und ME abgelöst wurden. In den 1990er Jahren waren die Loks auch im Rangierdienst, ihr planmäßiger Einsatz endete 2001. Zahlreiche Maschinen wurden an dänische und schwedische Privatbahnen verkauft, 10 weitere Maschinen gingen als V 170 nach Deutschland; MY 1135 ist als "Tjenestelokomotiv" (Bahndienstlok) bei der DSB aktiv.

Bei Lieferung waren die MYs weinrot lackiert mit gelbem Flügelrad auf den Stirnseiten, ab 1972 wurde das rot/schwarze DSB-Design eingeführt. Nachträglich wurden 1979 die Frontschürzen gegen untergehängte Schneepflüge getauscht und ab 1994 Rangierplattformen über den Puffern montiert, einige Maschinen erhielten auch zusätzliche Schlußleuchten. Gemeinsam mit der Schwesterbaureihe MX erhielten die MYs den Spitznamen "Rundsnude" (Rundnase). Die Loks mit den Betriebsnummern 1101, 1102, 1104, 1109 und 1134 waren mit schwächeren Motoren ausgestattet und wurden zeitweilig als Baureihe MV geführt.

Museal erhaltene Fahrzeuge:
DSB Museumstog: MY 1101, 1159 (beide betriebsbereit).
Danmarks Jernbanemuseum: MY 1112 (Maschinenraum offen einsehbar).
GM Gruppen (DJK): MY 1126 (betriebsbereit).


Technische Daten MY 1101-1159 / MV 1101, 1102, 1104, 1109, 1134:
MY MV
Anzahl 59 5*
Hersteller NOHAB / GM NOHAB / GM
Baujahre 1954 - 1965 1954 - 1965
Achsfolge (Ao1Ao)' (Ao1Ao)' (Ao1Ao)' (Ao1Ao)'
Länge über Puffer 18.900 mm 18.900 mm
Motor GM type 567C, 16 Zylinder, zweitakt GM type 567B, 16 Zylinder, zweitakt
Leistung 1433 kW (1950 PS) bei 835 U/min** 1100 kW (1500 PS) bei 800 U/min
Kraftübertragung dieselelektrisch dieselelektrisch
Höchstgeschwindigkeit 133 km/h 133 km/h
Dienstgewicht 101,6 t 98,6 t

* = Die fünf MVs sind in der MY-Gesamtzahl enthalten.
** = MY 1106 - 1144 leisteten real nur 1300 kW (1750 PS), wurden aber offiziell mit höherer Leistung geführt. Zahlreiche Umbauten der Motoren machen eine genaue Leistungsangabe ohnehin kaum möglich.


Abbildungen:

DK8791

DK1173 DK2849 DK1172 DK1432

DK1952 DK2125 DK6800 DK9106

DK1406 DK0589 DK4119 DK4120

DK1850 DK1851 DK1854 DK3149




Zur Info: MX oder MY? - Ein who-is-who der Rundnasen


Zum Verbleib der einzelnen Loks s. Fahrzeugliste


Quellen:
Andersen, Torben (1996): DSBs trækkraft anno 1995/96, 2. del. Lokomotivet 43: 5-10.
Andersen, Torben (1998): DSB litra MY, type 567. Næstved: Lokomotivet´s forlag.
Christensen, Peter & Poulsen, John (1999): Motor Materiel 5: Med motor fra GM. Smørum: bane bøger.


Zur Fahrzeug-Übersicht