V 170 - NOHABs in Deutschland


Als die DSB in den 1990er Jahren ihre Baureihen MX und MY schrittweise ausmusterte, waren viele Maschinen noch einsatztauglich und wurden an verschiedene Betreiber verkauft. Auch nach Deutschland kamen zehn MYs, die unter der Bezeichnung "V 170" bekannt wurden.

Um die Jahreswende 1998-1999 wurden zehn DSB MYs für den Export nach Deutschland in Århus und Kopenhagen aufgearbeitet. Hierbei wurde u.a. das INDUSI I 60 R-System installiert. Als Ersatzteilspender wurden die Loks MY 1114, 1116 und 1119 ausgeschlachtet. Testfahrten fanden zwischen Kopenhagen und Ringsted statt, die Auslieferung erfolgte 1999 über den Grenzbahnhof Padborg. Folgende MYs kamen als Baureihe "V 170" nach Deutschland, die DSB-Betriebsnummern wurden einfach beibehalten:
-
V 170 1125
-
V 170 1127
-
V 170 1131
-
V 170 1138
-
V 170 1142
-
V 170 1143
-
V 170 1147
-
V 170 1149
-
V 170 1151
-
V 170 1155


In Deutschland gingen die Loks zunächst an die Vossloh-Tochter EuroTrac, wo die eigentliche Vorbereitung auf die neuen Aufgaben stattfand. Hier wurden u.a. Zugfunkanlagen vom Typ MESA 2002, Heizkessel mit einer Leistung von 400 kW und neue Schneepflüge nachgerüstet (die dänischen Schneepflüge waren für das deutsche Lichtraumprofil zu breit). Außerdem erhielten die Loks hier auch die neue Farbgebung mit blauen Fronten und silbernen Seitenwänden, die Einteilung der Farbflächen entsprach dem rot/schwarzen DSB-Design (Ausnahmen: V 170 1142 rot/silber, V 170 1143 DSB-weinrot).

Die zehn V 170 wurden anfänglich im Auftrag der EuroTrac von der NEG eingesetzt und vermarktet. Daran schloß sich eine verwirrend vielfältige Einsatzgeschichte mit wechselnden Eigentümern und einer Unzahl verschiedener Leiheinsätze an. So waren die V 170 u.a. vor Baustoff- und Ölzügen sowie vor dem Nostalgiezug "Orientexpress" zu sehen. 2003 gelangten alle Maschinen in den Besitz der Eichholz Verkehr und Logistik GmbH, die ihre Loks hauptsächlich vor eigenen Bauzügen einsetzte. V 170 1127 und V 170 1143 wurden als Ersatzteilspender genutzt und waren damit für den aktiven Einsatz verloren. Nachdem die Eichholz GmbH im Strabag Konzern aufgegangen war, wurden Ende 2010 die V 170 bis auf zwei Loks an diverse Betreiber veräußert.

2007 wurde auch die ehemalige DSB MY 1148 der "Scandic Rail Partners" (SRP) in Haldensleben aufgearbeitet und erhielt das weinrote DSB Farbschema.

Im Zuge von Hauptuntersuchungen erhielten einige V 170 neue Lackierungen und Eichholz-Werbeaufschriften. Seit 2006 wurden neu renovierte Loks in folgenden Farbschemata lackiert:
-
2006: V 170 1147, Farbschema NOHAB/GM-Demonstrator, dunkelblau.
-
2007: V 170 1155, Farbschema NSB, braun.
-
2007: V 170 1125, Farbschema Santa Fe "STRABAG".
-
2008: V 170 1131, Farbschema NOHAB/GM-Demonstrator, dunkelgrün.
-
2008: V 170 1142, Farbschema "STRABAG" rot/weiß mit Flügelrad.
-
2008: V 170 1138, Farbschema DSB weinrot.
-
2008: V 170 1151, Farbschema "Kansas City Southern".
-
2009: V 170 1142, Farbschema "STRABAG" rot/weiß ohne Flügelrad.
-
2010: V 170 1151, Farbschema "STRABAG" rot/weiß ohne Flügelrad.
-
2013: V 170 1147, Farbschema "STRABAG" grau/weiß.


Abbildungen:

DK7690 DK1448 DK1450 DK1585

DK2407 DK2439 DK2497 DK2759

DK2784 DK2867 DK2964 DK3471

DK5572 DK5573


Mehr zur DSB-Baureihe MY hier.


Aktuelle Infos und Fotos zu den V 170 sowie allen anderen NOHAB-"Rundnasen" gibt es hier: http://nohab-gm.de.


Zur Fahrzeug-Übersicht