Steckbrief KS M 3


Die Firmen B&W und Scandia versuchten Anfang der 1930er Jahre mit eigenen Konstruktionen auf der Erfolgswelle der Frichs-Dieselloks bei Privatbahnen mitzuschwimmen. So entstanden bei Scandia die zwei nachgeahmten "Firkantede" KB M 1 und KS M 3. Wie ihre Vorbilder, hatten beide starre Plattenrahmen und kastenförmige Aufbauten, die von Scandia gefertigt wurden. Anders als die Frichs-Maschinen waren die beiden Loks mit aufrechtstehenden Kühlelementen auf den Dächern ausgestattet. Die B&W-Motoren erreichten allerdings nicht die lange Lebenszeit wie die der Konkurrenz. Beide Loks waren zur Versorgung elektrischer Zugheizungen eingerichtet.

KS M 3 stand ab 1933 bei den Kolding Sydbaner (KS) in Dienst, bis sie 1948 mit Motorschaden abgestellt und 1950 an die ETJ verkauft wurde. Hier wurde sie aufgearbeitet und ab 1952 mit einem 4-Zylinder 2-Takt Zwillingsmotor von GM ausgestattet. Die Kühler befanden sich nun im Maschinenraum und wurden mit einem Gebläse belüftet. Die Abluft wurde über eine Öffnung im Dach abgeführt, die durch eine wannenförmige Haube geschützt war. Die alten Kühlelemente wurden vom Dach entfernt. Die Lok war als ETJ M 4 bis 1968 im Einsatz und wurde 1973 verschrottet. Die ganze Zeit über war das Fahrzeug einfarbig lackiert, bei der ETJ in "Privatbanebraun".


Technische Daten KS M 3:
Anzahl 1
Hersteller B&W / Scandia
Baujahr 1933
Achsfolge 1' Bo 1'
Länge über Puffer 9.230 mm
Motorvarianten B&W 816VGL22, 8 Zylinder zweitakt
2 x GM DSH twin 6, 6 Zylinder zweitakt*
Leistung 258 kW (350 PS) bei 1100 U/min
2 x 111 kW (150 PS) bei 1800 U/min*
Kraftübertragung dieselelektrisch
Höchstgeschwindigkeit 70 km/h
Dienstgewicht 38,0 t

* = nach Umbau 1952


Abbildungen:

DK3660 DK1667 DK3255


Fahrzeugliste KS M 3
Hersteller Fabriknr. / Baujahr Betriebsnr.
Scandia 2140 / 1933

KS M 3
ETJ M 4

1933 von KB in Dienst gestellt
1950 an ETJ verkauft
1968 ausrangiert, 1973 verschrottet




Quellen:
Andersen, Torben (1997): B&W og Holeby Diesel. Lokomotivet 49: 34-39.
Christensen, Peter & Poulsen, John (2005): Motor Materiel 6: Motormateriellet fra danske fabrikker før 1932. Smørum: bane bøger.


Zur Fahrzeug-Übersicht