Steckbrief DSB MX 1001-1045


Nach dem durchschlagenden Erfolg mit den MYs, forderte die DSB eine weitere, leichtere Baureihe. Diese sollte auf Haupt- und Nebenstrecken einsetzbar sein, im Gegensatz zur MT aber über einen Dampfkessel zur Zugheizung verfügen. Der Auftrag ging wieder an die schwedische NOHAB, die diesmal den Typ G 12 der General Motors als Vorlage nutzte. Das Ergebnis war die Baureihe MX, deren äußere Erscheinung weitgehed von der Reihe MY übernommen wurde. Dessen ungeachtet handelt es sich bei der MX aber um eine neue Konstruktion, die ab 1960 in zwei Serien ausgeliefert wurde. Die GM-Mehrfachsteuerung erlaubt den gemeinsamen Betrieb von bis zu drei Loks, die beliebig aus den Baureihen MX, MY, MZ und ME kombiniert werden können.

Die MX wurde landesweit vor leichten Zügen aller Art eingesetzt, bis ihre Aufgaben in den 1980er Jahren von stärkeren Baureihen übernommen wurden. Da die MX als ausgesprochen zuverlässig gilt, wurden zahlreiche Maschinen dankbar von den dänischen Privatbahnen übernommen. Weitere Loks gingen nach Schweden, wo durch eine Gesetzesänderung ab 1990 die privatwirtschaftliche Zugförderung möglich wurde.

Bei Lieferung waren die MX weinrot lackiert mit gelbem Flügelrad auf den Stirnseiten, ab 1972 wurde das rot/schwarze DSB-Design eingeführt. Nachträglich wurden 1979 die Frontschürzen gegen untergehängte Schneepflüge getauscht und ab 1984 erhielten einige Maschinen zusätzliche Schlußleuchten. Gemeinsam mit der Schwesterbaureihe MY erhielt die MX den Spitznamen "Rundsnude" (Rundnase). Durch die zahlreichen neuen Betreiber ist mittler Weile eine neue, kaum noch überschaubare Vielfalt an Farbvarianten entstanden.

Museal erhaltene Fahrzeuge:
DSB Museumstog: MX 1001.
Struer Museum: MX 1035 (Denkmal).
GM Gruppen, Norwegen: MX 1040.


Technische Daten MX 1001 - 1045:
MX 1001 - 1020 (Serie I) MX 1021 - 1045 (Serie II)
Anzahl 20 25
Hersteller NOHAB / GM NOHAB / GM
Baujahre 1960 - 1961 1961 - 1962
Achsfolge (Ao1Ao)' (Ao1Ao)' (Ao1Ao)' (Ao1Ao)'
Länge über Puffer 18.300 mm 18.300 mm
Motor GM type 567C, 12 Zylinder, zweitakt GM type 567D1, 12 Zylinder, zweitakt
Leistung 1047 kW (1425 PS) bei 835 U/min 1064 kW (1445 PS) bei 835 U/min
Kraftübertragung dieselelektrisch dieselelektrisch
Höchstgeschwindigkeit 133 km/h 133 km/h
Dienstgewicht 89,0 t 89,0 t



Abbildungen:

DK1174 DK2123 DK6036 DK3396

DK0714 DK1479 DK1771


Zur Info: MX oder MY? - Ein who-is-who der Rundnasen





Zum Verbleib der einzelnen Loks s. Fahrzeugliste


Quellen:
Andersen, Torben (1999): DSB litra MX, type 567. Næstved: Lokomotivetīs forlag.
Christensen, Peter & Poulsen, John (1999): Motor Materiel 5: Med motor fra GM. Smørum: bane bøger.


Zur Fahrzeug-Übersicht