Steckbrief MaK V 100 Pa


In den 1960er Jahren entwickelte MaK aus der DB V100 (später DB 212) eine entfeinerte Version für Privatbahnen als V 100 Pa (später: G 1300 BB). Auch bei diesem Modell war die gesamte Maschinenanlage in halbhohen, schmalen Vorbauten untergebracht, das hochgesetzte Führerhaus war auf rund 2/3 der Fahrzeuglänge angeordnet. Der lange Vorbau nahm den Motor, den Schalldämpfer sowie den Kühler auf, im kurzen Vorbau waren verschiedene Hilfsaggregate sowie der Kraftstoffbehälter untergebracht. Der Strömungswandler und das Getriebe lagen unter dem Führerhaus und wirkten mittels Gelenkwellen auf jeweils beide Achsen der zwei Drehgestelle. Im Gegensatz zur Vorlage fehlten bei der V 100 Pa aber u.a. der Dampfkessel für die Zugheizung sowie der vom Fahrdiesel unabhängige Generator. Neu war der langsamlaufende Reihenmotor von MaK, der eine Verlängerung des Maschinenvorbaus erforderte. Zwischen 1964 und 1969 wurden insgesamt zehn V 100 Pa an deutsche und schwedische Betreiber geliefert. Zwei der Loks gingen an die schwedische "Nora Bergslags Järnväg AB" (NBJ) mit den Betriebsnummern T 25 und T 26.

1979 erwarb die Odsherred Jernbane (OHJ) die beiden NBJ-Maschinen und setzte diese als OHJ 45 und 46 im täglichen Personenverkehr zwischen Nykøbing Sj. und Kopenhagen ein. Die Loks behielten zunächst ihre NBJ-Farben orangerot mit gelbem Streifen, wurden 1980-81 aber im Zuge einer Instandsetzung in das OHJ-Farbschema rot mit weißem Streifen umlackiert. 1987 wurden beide Loks an MaK zurückverkauft, als die OHJ gebrauchte MX-Maschinen von der DSB beschaffte. Beide MaK-Loks wurden als Werkloks weiter veräußert.


Technische Daten MaK V 100 Pa
Anzahl 2
Hersteller MaK
Baujahre 1965-66
Achsfolge B' B'
Länge über Puffer 12.600 mm
Motor MaK MA 301 FAK, 8 Zylinder
Leistung 956 kW (1300 PS) bei 900 U/min
Kraftübertragung dieselhydraulisch
Höchstgeschwindigkeit 79 km/h
Dienstgewicht 67,0 t


Abbildungen:

MaK V 100 Pa bei der OHJ:

DK3706 DK0621 DK0622 DK264


MaK V 100 Pa in Schweden:

DK7479


2015 erwarb die "Blöß Lokdienste" (BLW) in Wolfenbüttel die vormalige OHJ 46. Aus diesem Anlaß erhielt die Lok eine gründliche Renovierung bei der "MaLoWa Bahnwerkstatt GmbH" in Benndorf, Mansfelder Land.

DK7759 DK7760


Zum Verbleib der einzelnen Loks s. Fahrzeugliste.


Quellen:
Andersen, Torben (1996): Natalie ...og andre moderne tyske lokomotiver på danske spor. Lokomotivet 44: 36-40.
Fehr, Ludwig (1995): Hersfelder Kraftpaket. MIBA-Spezial 25: 6-14.
Paulsen, Patrick et al.: www.loks-aus-kiel.de
Poulsen, John (2013): Motor Materiel 8: Motormateriellet fra tyske fabrikker efter 1945. Smørum: bane bøger.


Zur Fahrzeug-Übersicht