Steckbrief SB 1-3


Anläßlich der Umstellung auf Normalspur erhielt die Skagensbane (SB) als Dänemarks nördlichste Privatbahn 1924 drei Dampfloks. Dabei handelte es sich um Tenderloks von Henschel, die sich mit ihrer symmetrischen Achsfolge 1' B 1' durch einen besonders ruhigen Gang auszeichneten. Die Linienführung zeigte noch deutlich den Einfluß des 1912 tödlich verunglückten dänischen Lokomotivkonstrukteurs J. C. Milling mit den von ihm favorisierten charakteristischen rundkuppeligen Domen und den abgeschrägten Wasserkästen. Die Loks bewährten sich insbesondere vor den schweren Güterzügen der Skagener Fischfabriken und wurden Ende der 1960er Jahre ausgemustert.

SB 1 wurde in Privatbesitz übernommen und war zeitweilig für ein geplantes "Privatbanemusset" vorgesehen. Nach jahrelanger Einlagerung in Århus und Odder gelangte die Lok 1994 in den Besitz der Museumsbahn Mariager-Handest Veteranbane (MHVJ) und wurde bei der Museumsbahn Limfjordsbanen (LfB) untergestellt. Im September 2008 wurde SB 1 zur Aufarbeitung nach Viborg überführt, wo sich die Dampflokwerkstatt der MHVJ befand. 2015 mußte dieser Standort geräumt werden und die Lok wurde nach Mariager verlegt. Da die letzte Hauptrevision 1951 durchgeführt wurde, ist von einem langfristigen Projekt auszugehen.


Museal erhaltenes Fahrzeug:
MHVJ: SB 1


Technische Daten SB 1-3:
Anzahl 3
Hersteller Henschel
Baujahre 1924
Bauart, Steuerung 1' B 1' h2T, Heusinger
Länge über Puffer 9.040 mm
Rostfläche 1,3 m²
Verdampfungsheizfläche 53,1 m²
Überhitzerheizfläche 26,1 m²
Kesselüberdruck 12 atm
Zylinder-Ø 340 mm
Kolbenhub 520 mm
Treib- und Kuppelrad-Ø 1.300 mm
indizierte Leistung -- PS
Höchstgeschwindigkeit 60 km/h
Dienst- / Reibungsgewicht 37,8 t / 21,0 t
Vorrat Wasser / Kohle 4,5 m³ / 1,1 t



Abbildungen:

DK3714 DK3713

DK3503 DK2924 DK2925 DK2926 DK2927 DK2928

DK7641 DK8129


Zum Verbleib der einzelnen Loks s. Fahrzeugliste.

Quellen:
Bay, William (1977): Danmarks damplokomotiver. Herluf Andersens Forlag.
Mariager-Handest Veteranjernbane (1977, 1995): Fortegnelse over driftsmateriellet.

Zur Fahrzeug-Übersicht