Steckbrief KSB M 3-4


Nach den guten Erfahrungen mit den B&W-Loks KSB M 1-2 entschloß sich die "København-Slangerupbanen" (KSB), ihren Betrieb vollständig auf Dieseltraktion umzustellen. Daher wurden 1932 zwei weitere Loks als KSB M 3-4 bestellt, bei denen es sich um eine größere Ausführung des Vorläufermusters mit erhöhter Motorleistung handelte. Die Loks verfügten über einen hochgesetzten Mittelführerstand und niedrige Vorbauten, die die gesamte Fahrzeugbreite einnahmen. Im vorderen, größeren Vorbau befand sich die Maschinenanlage sowie die Kühler mit Gebläse, im hinteren Vorbau war ein Traglastenraum eingerichtet. Das Fahrwerk bestand aus vier mittig im Rahmen gelagerten Treibachsen mit je einem Fahrmotor sowie seitenbeweglichen Laufachsen an den Fahrzeugenden. Die Maschinenanlage bestand aus einem B&W zweitakt-Dieselmotor mit einem Generator von Thrige, der auch im Leerlauf Strom für die elektrische Zugheizung liefern konnte. Der Wagenkasten war aus Stahl aufgebaut und wurde von Scandia geliefert. Die Loks erhielten keine Wendezugsteuerung.

Nach anfänglichen Kinderkrankheiten liefen KSB M 3-4 mit großer Zuverlässigkeit, allerdings waren die Maschinen für ihre erhebliche Lärmentwicklung berüchtigt. KSB M 3-4 erhielten ein Farbschema in dunkelgrün mit cremefarbenen Fensterband. 1948 wurde die KSB von der DSB übernommen und das Teilstück Farum-Slangerup bis zur Stillegung 1954 mit den alten KSB-Fahrzeugen weiter betrieben. Da die KSB-Fahrzeuge mit dem DSB-Material technisch nicht kompatibel waren (Wendezugsteuerung, elektrische Zugheizung), wurden sie bald darauf abgestellt und verschrottet.


Technische Daten KSB M 3-4:
Anzahl 2
Hersteller B&W / Scandia
Baujahr 1932
Achsfolge 1' Do 1'
Länge über Puffer 11.230 mm
Motor B&W 815-VGL-22, 8 Zylinder zweitakt
Leistung 221 kW (350 PS) bei 1100 U/min
Kraftübertragung dieselelektrisch
Höchstgeschwindigkeit 70 km/h
Dienstgewicht 48,0 t

Abbildungen:

DK0686a DK0686b DK7380


Modelle:

DK1747


Zum Verbleib der einzelnen Loks s. Fahrzeugliste.


Quellen:
Andersen, Torben (2006): KSB M1 og M2. Lokomotivet 88: 22-25.
Christensen, Peter & Poulsen, John (2005): Motor Materiel 6: Motormateriellet fra danske fabrikker før 1932. Smørum: bane bøger.
s Poulsen, John (1995): Styrevognstog. Smørum: bane bøger.
Rüdiger, Alexander: Persönliche Mitteilung.

Zur Fahrzeug-Übersicht