Novo Terapeutisk Laboratorium A/S



Die pharmazeutische Industrie Dänemarks zählt zu den führenden Pionieren der Insulintherapie für Diabetespatienten. Namhafte Unternehmen leisteten entscheidende Entwicklungsarbeiten und eroberten wesentliche Anteile des Insulin-Weltmarktes: Aus der 1923 gegründeten "Nordisk Insulinlaboratorium" (Nordisk) spaltete sich nach nur zwei Jahren die "Novo Terapeutisk Laboratorium" (Novo) als direkter Wettbewerber ab. Beide Häuser fusionierten 1989 und wurden 2000 wieder in die voneinander unabhängigen Aktiengesellschaften "Novo Nordisk" und "Novozymes" aufgeteilt. Über Jahrzehnte wurde Insulin aus den Bauchspeicheldrüsen (Pankreas) von Kälbern und Rindern gewonnen. Seit 1982 wird Humaninsulin in großem Stil mittels gentechnisch veränderter Bakterien- und Hefekulturen gewonnen. Das Firmenlogo in Form des altägyptischen Apisstieres wurde 1926 von der "Novo Terapeutisk Laboratorium" eingführt.

Zum Transport des empfindlichen organischen Materials ließ die "Novo Terapeutisk Laboratorium A/S" 1943 einen speziellen Maschinenkühlwagen bei Scandia bauen. Das Fahrzeug konnte in internationalen Güterzügen eingestellt werden und wurde bei der DSB als Privatwagen ZM 500401 geführt. Der Wagen war mit einem dreiachsigen Fahrwerk versehen, wobei die seitenverschiebbare Mittelachse zu einem Wagenende hin versetzt war. Da diese Anordnung zum Schlingern neigte, wurde die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf 90 km/h begrenzt. Neben dem Kühlraum verfügte das Fahrzeug über einen Maschinenraum für das Kühlaggregat sowie ein Wohnabteil für einen Techniker, der die Anlage während der Fahrt betreute. Der Wagenkasten war zunächst mit Holzleisten beplankt und wurde 1959 bei einem Umbau mit Blech verkleidet. Das Fahrzeug war weiß lackiert und trug den Novo-Namenszug. Der Wagen wurde europaweit eingesetzt, um Gewebe zur Insulingewinnung zu beschaffen. Das Fahrzeug wurde als Einzelstück 1977 ausgemustert, die Verschrottung erfolgte Anfang der 1980er Jahre.


Technische Daten DSB ZM 500401, Novo Terapeutisk Laboratorium A/S:
Anzahl 1
Hersteller Scandia
Baujahre 1943
Länge über Puffer 11.000 mm
Achsstand 7.000 mm (1.440 + 5560 mm)
zul. Höchstgeschw. 90 km/h
Eigengewicht 24,0 t
Zuladung - t
Ladefläche - m²
Laderaum 13,4 m³


Abbildungen:

Lieferzustand:

DK3521 DK8667 DK8214 DK8215 DK8216 DK8217 DK8218


Nach Umbau:

DK8100 DK6403 DK6404


Quellen:
Bruun-Petersen, Jens (1993): Godsvognsmateriellets historie. Roskilde: bane bøger.
Nauta Ridderstrøm, Finn (1988): 3-akslet kølevogn fra NOVO ZM 500 401. Lokomotivet 19: 4-14.
Novo Nordisk: www.novonordisk.com


Zur Fahrzeug-Übersicht