Steckbrief SJS F 7, 10-11, 49-55 und 77-79 / DSB FS 250-263


Ab 1883 beschaffte "Det Sjællandske Jernbaneselskab" (SJS) neue Lokomotiven für den schweren Reisezugverkehr auf Seeland. Die Maschinen entsprachen einer verstärkten Ausführung der zuvor gelieferten SJS-Reihe E und waren mit einer führenden Laufachse sowie mit zwei Kuppelachsen versehen. Die Betriebsstoffe wurden in zweiachsigen Tendern mitgeführt. Die "Maschinenfabrik Esslingen" lieferte 1883 und 1885 insgesamt 11 Loks, drei weitere folgten 1888 von der "Sächsischen Maschinenfabrik zu Chemnitz (vorm. Richard Hartmann AG)" mit geringen technischen Abweichungen. Die Loks wurden als SJS F 7, 10.11, 49-55 und 77-79 eingereiht. Bei der Übernahme durch die DSB erhielten die Maschinen die Baureihenbezeichnung FS mit den Betriebsnummern FS 250-263, wobei die beiden Lieferserien mit den Zusätzen (I) und (II) unterschieden wurden. Die Ausmusterung der FS erfolgte in den 1920er Jahren, einige wurden als Heizkesselanlagen bis Ende der 1930er Jahre verwendet. Als einziges Exemplar blieb die Hartmannlok SJS F 79 / DSB FS 263 im Bestand von Danmarks Jernbanemuseum erhalten.


Museal erhaltenes Fahrzeug:
Danmarks Jernbanemuseum: SJS F 79 / DSB FS 263


Technische Daten SJS F 7, 10-11, 49-55 und 77-79 / DSB FS 250-263:
SJS F 7, 10-11, 49-55
DSB FS 250-260
SJS F 77-79
DSB FS 261-263
Anzahl 11 3
Hersteller Esslingen Hartmann
Baujahre 1883, 1885 1888
Bauart, Steuerung 1 B n2, - 1 B n2, -
Länge über Puffer 13.761 mm 13.761 mm
Rostfläche 1,2 m² 1,3 m²
Verdampfungsheizfläche 73,9 m² 87,4 m²
Kesselüberdruck 9 atm 10 atm
Zylinder-Ø 381 mm 381 mm
Kolbenhub 610 mm 610 mm
Treib- und Kuppelrad-Ø 1.638 mm 1.658 mm
Laufrad-Ø 1.090 mm 1.090 mm
indizierte Leistung - -
Zugkraft - kg - kg
Höchstgeschwindigkeit 100 km/h 100 km/h
Dienst- / Reibungsgewicht der Lok 30,7 t / 19,1 t 33,1 t / 20,6 t
Tender: Achsfolge / Dienstgewicht 2 / 19,2 t 2 / 20,6 t
Vorrat: Wasser / Kohle 5,5 m³ / 3,0 t 7,5 m³ / 3,0 t



Abbildungen:

SJS F 7, 10-11, 49-55 / DSB FS 250-260 (Esslingen):

kein Bild


SJS F 77-79 / DSB FS 261-263 (Hartmann):

DK9357 DK9358


Zum Verbleib der einzelnen Loks s. Fahrzeugliste


Quellen:
Bay, William (1977): Danmarks damplokomotiver. Herluf Andersens Forlag.


Zur Fahrzeug-Übersicht