Steckbrief HFHJ "Kuhlmanncars"


Der zunehmende Ausflugsverkehr in den 1930er Jahren veranlaßte einige Privatbahnen zur Beschaffung großer Personenwagen. So erhielt die "Frederiksværkbanen" (HFHJ) 1932 einen Drehgestellwagen mit der Betriebsnummer HFHJ B 52, der seinerzeit mit über 20 m zu den längsten in Dänemark betriebenen Exemplaren zählte. Das Fahrzeug wurde bei Scandia gebaut und ruhte auf Drehgestellen der deutschen Bauart "Görlitz". Der Wagenkasten war mit Teakholz verkleidet, die endständigen Einstiege waren geschlossen ausgeführt und die Stirnseiten mit Fenstern versehen. An einem Wagenende war ein 1. Kl. Salon mit gepolsterten Bänken, einem Tisch und losen Stühlen eingerichtet. Der übrige Fahrgastraum war in ein 1. Kl.- sowie zwei 2. Kl.-Abteile mit Mittelgang aufgeteilt. Der luxuriöse Charakter wurde u.a. durch das Angebot einer Kleiderbürste unterstrichen, die allerdings regelmäßig abhanden kam. Auch die Aschenbecher erfreuten sich ausgesprochener Beliebtheit und trugen daher die Aufschrift "Dette Askebæger er stjaalet fra Frederiksværkbanen" (Dieser Aschenbecher wurde bei der Frederiksværkbanen gestohlen). Auf Grund der ungewöhnlichen Dimensionen erhielt der Wagen den Spitznamen "Kuhlmanncar", einem Wortspiel aus dem Namen des HFHJ-Direktors Kuhlmann und den legendären amerikanischen Salonwagen "Pullmancars". 1943 und -45 folgten zwei weitere Waggons mit den Betriebsnummern HFHJ B 54 und B 55, die gegenüber der ersten Ausgabe leichte Änderungen aufwiesen und auf von Scandia konstruierten Drehgestellen liefen.

Die Wagenkästen der "Kuhlmanncars" waren ursprünglich klar lackiert. Ab 1958 erhielten HFHJ B 52 und B 54 das HFHJ-Farbschema rot/creme mit blauer Leiste unter den Fenstern. Die gesamte Betriebszeit verblieben die Fahrzeuge bei der HFHJ, die sie u.a. als durchgehende Wagen bis Kopenhagen eingesetzte. Alle drei "Kuhlmanncars" wurden 1971 ausgemustert und verschrottet.


Technische Daten HFHJ "Kuhlmanncars":
HFHJ B 52 HFHJ B 54, B 55
Anzahl 1 2

Hersteller

Scandia Scandia
Baujahr 1932 1943, -45
Länge über Puffer 21.220 mm 22.220 mm
zul. Höchstgeschw. - km/h - km/h
Dienstgewicht - t - t
Sitzplätze 1./2. Kl. -/- 13/58
Einrichtung 1 Salon,3 Abt. 4 Abt.


Abbildungen:

HFHJ B 52:

DK4560 DK3869


HFHJ B 54:

DK3866


HFHJ B 55:

DK4562 DK4563 DK3946



Quellen:
Bruun-Petersen, Jens (1986): Personvognsmateriellets historie. Roskilde: bane bøger.
Poulsen, John, Hrsg. (1997): Privatbanerne gennem 150 år. Smørum: bane bøger.


Zur Fahrzeug-Übersicht