Steckbrief VØ 21, 22


Die "Vodskov-Østervrå banen" (VØ) beschaffte zu ihrer Eröffnung 1923 bei Henschel zwei Heißdampf-Tenderlok mit der Achsfolge 1' C. Die Wasserkästen waren im Rahmen sowie auf dem rechten Umlaufblech angeordnet, der Kohlevorrat war links vor dem Führerhaus untergebracht. Ein Übergang vom Führerhaus zu den mitgeführten Waggons war nicht vorgesehen. Die Loks erhielten die Betriebsnummern VØ 21 und 22 und wurden auf den VØ-Strecken im dünn besiedelten Norden Jütlands nicht sonderlich gefordert. VØ 21 gelangte mit der Eingliederung der VØ in die Hjørring Privatbaner (HP) in deren Bestand, VØ 22 wurde 1938 an die Amagerbanen (AB) und 1938 an die Næstved-Præstø-Mern Banen (NPMB) verkauft. Beide Maschinen wurden Anfang der 1960er Jahre verschrottet.


Technische Daten VØ 21, 22:
Anzahl 2
Hersteller Henschel
Baujahr 1923
Bauart, Steuerung 1' C h2T, Heusinger
Länge über Puffer 8.892 mm
Rostfläche 1,2 m²
Verdampfungsheizfläche 54,6 m²
Überhitzerheizfläche 15,4 m²
Kesselüberdruck 12 atm
Zylinder-Ø 380 mm
Kolbenhub 550 mm
Treib- und Kuppelrad-Ø 1.190 mm
Laufrad-Ø 840 mm
indizierte Leistung -- PS
Höchstgeschwindigkeit 45 km/h
Dienst- / Reibungsgewicht 38,0 t / 30,0 t
Vorrat Wasser / Kohle 5,0 m³ / 2,0 t



Abbildungen:

DK6026 DK6027


Zum Verbleib der einzelnen Loks s. Fahrzeugliste.

Quellen:
Bay, William (1977): Danmarks damplokomotiver. Herluf Andersens Forlag.


Zur Fahrzeug-Übersicht