Steckbrief "Mireo"


Die "Siemens Mobility" stellte 2016 mit der rein elektrisch angetriebenen Plattform "Mireo" eine Familie mehrteiliger Regional-Triebzüge vor. Zwischen den beiden Triebköpfen ließen sich bis zu 5 Mittelwagen einfügen, wobei alle Mitteldrehgestelle in der Bauart Jacobs angeordnet wurden. Die Konfigurationen "Eco" und "Speedy" unterschieden sich dabei in der Anzahl der angetriebenen Drehgestelle und damit in den Werten für die Anfahrbeschleunigung und die Höchstgeschwindigkeit. Die Wagenkästen wurden aus Aluminium in Integralbauweise ausgeführt, der Innenraum ließ sich nach Kundenwunsch frei konfigurieren. Zwischen den Drehgestellen war ein Großteil des Fahrgastraumes als Niederflurbereich ausgeführt, um die Mitnahme von Fahrrädern, Rollstühlen etc. zu erleichtern. Für den Einsatz des Mireo außerhalb von Oberleitungsnetzen wurden 2 "Mireo Plus"-Versionen mit hybriden Antriebssystemen entwickelt:

-
Die 2021 vorgestellte Variante Mireo Plus B erhielt wiederaufladbare Batterien, die über Oberleitungskontakte geladen werden konnten und eine Reichweite von 80 km (zweiteilig) bzw. 120 km (dreiteilig) ermöglichten.

-
Die 2022 vorgestellte Variante Mireo Plus H erzeugte ihren Fahrstrom aus Wasserstoff in einer 200 kW Brennstoffzelle des kanadischen Unternehmens "Ballard Power Systems" mit einer Reichweite von 800 km (zweiteilig) bzw. 1.000 km (dreiteilig). Parallel wurde das Projekt "H2goesRail" präsentiert, das die nötige Infrastruktur für den Wasserstoffbetrieb bereitstellte.

Eine erste Bestellung für den Mireo erfolgte 2017 durch die DB Regio für das Netz Rheintal, bis Ende 2020 lagen Bestellungen für über 180 Einheiten aller Varianten vor.


Die "Midtjyske Jerbaner A/S" (MjbaD) entschied sich im Mai 2022 nach einer EU-weiten Ausschreibung für die Beschaffung von 7 zweiteiligen Mireo Plus B. Diese sollten die bisherigen Dieselfahrzeuge ab 2024 ersetzen und den Übergang zu einem emissionsfreien Betrieb ermöglichen. Entsprechende Ladekapazitäten, die auch E-Busse versorgen konnten, sollten in ausgewählten Stationen wie Lemvig aufgebaut werden.


vorläufige Technische Daten "Mireo Plus B" (zweiteilig):
Anzahl 7
Hersteller Siemens Mobility
Baujahre 2024
Achsfolge Bo' 2' Bo'
Länge über Kupplung 46.560 mm
Spannungssystem 25 kV AC / 50 Hz
Leistung 1.700 kW
Höchstgeschwindigkeit 140 km/h
Dienstgewicht - t
Sitzplätze 120
Einrichtung -


Abbildungen:

Mireo Plus B für MjbaD:

DK12510

Andere Ausführungen:

DK12234 DK12233 DK12202 DK12232


Zum Verbleib der einzelnen Fahrzeuge s. Fahrzeugliste


Quellen:
Midtjyske Jernbaner: www.mjba.dk
Siemens Mobility: www.mobility.siemens.com


Zur Fahrzeug-Übersicht