Steckbrief HENSCHEL 1' B


Verschiedene dänische Privatbahnen entschieden sich für die Beschaffung von 1' B gekuppelten Tenderloks von "Henschel & Sohn", die sich stark ähnelten. Allen gemein war die 2-Zylinder Dampfmaschine mit Heusingersteuerung, die bei den meisten mit Heißdampf betrieben wurde. Die Vorräte wurden in Kästen auf den Umlaufblechen und in Rahmenwasserkästen mitgeführt. Bei einigen Loks waren Übergänge an der Rückwand des Führerhauses eingerichtet, andere waren hier mit Kohlekästen versehen.

Folgende Privatbahnen beschafften 1909-25 insgesamt 19 Tenderloks in vergleichbarer Auslegung und Dimensionierung:

-
Lemvig-Thyborøn Jernbane: LTJ 7-9
-
Kolding Sybane: KS 2, 4
-
Rødkærsbro-Kjellerup Banen: RKB 1-3
-
Hjørring-Løkken-Åbybro: HLA 2, 4
-
Hjørring-Hørby: HH 11, 13
-
Stubbekøbing-Nykøbing-Nysted Banen: SNNB 8-9
-
Skive-Vestsalling Jernbane: SVJ 1-3
-
Kalvehavebanen: KB 4-5

Während ihrer Betriebszeit wurden einige Loks an andere Privatbahnen weiter veräußert. Die Maschinen wurden im Lauf der 1950er Jahre ausgemustert, LTJ 7 und SVJ 1 blieben erhalten.


Technische Daten LTJ 7-9:
Anzahl 3
Hersteller Henschel
Baujahr 1909
Bauart, Steuerung 1' B h2T, Heusinger
Länge über Puffer 7.700 mm
Rostfläche 0,9 m²
Verdampfungsheizfläche 38,1 m²
Überhitzerfläche 10,0 m²
Kesselüberdruck 12 atm
Zylinder-Ø 260 mm
Kolbenhub 500 mm
Treib- / Kuppelrad-Ø 1.190 mm
Laufrad-Ø 840 mm
indizierte Leistung -- PS
Höchstgeschwindigkeit 45 km/h
Dienst- / Reibungsgewicht 27,0 / 18,0 t
max. Achslast - t
Vorrat Wasser / Kohle 4,0 m³ / 1,0 t


Abbildungen:

LTJ 7-9:

DK2126 DK2639 DK2640 DK2641


weitere HENSCHEL 1' B:

DK11559 DK11347 DK8909 DK3895


Zum Verbleib der Loks s. Fahrzeugliste.


Quellen:
Bay, William (1977): Danmarks damplokomotiver. Herluf Andersens Forlag.


Zur Fahrzeug-Übersicht