Steckbrief Eurailscout UFM 120


Die niederländische "Eurailscout Inspection & Analysis BV" betreibt verschiedene Meß- und Inspektionsfahrzeuge zur Vermessung der Gleisgeometrie und der Fahrdrahtlage. Eines der Fahrzeuge ist das "UFM 120" (Fahrzeugnummer 97 86 30 501 17-6 ), das als "Universal-Fahrwegmesszug" mit einer maximalen Mess- und Reisegeschwindigkeit von 120 km/h eingesetzt werden kann. Der vierachsige Dieseltriebwagen wurde von "Plasser & Theurer GmbH" gefertigt und ist mit einer großen Bandbreite an berührungslosen Messverfahren zur Erfassung zahlreicher Parameter ausgestattet. Zusätzlich gestattet eine Videoanlage die Dokumentation des Randbewuches am Bahndamm sowie der Sichtbarkeit von Signalen. Die Abmessungen und die Ausrüstung des UFM 120 ermöglichen den Einsatz des Fahrzeugs auf den europäischen Regelspurbahnen. Der Eurailscout UFM 120 arbeitete auf dem Streckennetz der DSB u.a. 2007, 2012, 2013, 2014 und 2015.


technische Daten UFM 120
Anzahl 1
Hersteller Plasser & Theurer
Baujahr 1998
Achsfolge -
Länge über Puffer 23.000 mm
Drezapfenabstand 17.500 mm
Achsstand im Drehgestell 2.500 mm
Motor -
Leistung -
Kraftübertragung -
Höchstgeschwindigkeit 120 km/h
Dienstgewicht ca. 70,0 t


Abbildungen:

DK5979 DK7106 DK7672 DK7673

Fahrzeugliste UFM 120
Hersteller Fabriknr. / Baujahr Betriebsnr.
Plasser & Theurer - / 1998 UFM 120 1998 von Eurailscout übernommen


Quellen:
Eurailscout Inspection & Analysis BV: www.eurailscout.com
Priesterjahn, Heinrich: www.eisenbahndienstfahrzeuge.de


Zur Fahrzeug-Übersicht