Steckbrief SBB "IC2000"-Doppelstockwagen


Ende der 1980er Jahre beschlossen die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) unter der Bezeichnung "Bahn 2000" ein ehrgeiziges Programm zur Steigerung von Beförderungsleistung und Komfort. Die Modernisierung betraf gleichermaßen Trassen, Infrastruktur und das rollende Material. Für den Fernverkehr wurden u.a. 341 doppelstöckige Schnellzugwagen für Wendezugbetrieb von der Schindler Waggon AG in Pratteln geliefert. Die Fahrzeugserie wurde als "IC2000" bekannt und bestand aus fünf Wagentypen. Entgegen anderen Doppelstockfahrzeugen befanden sich die Übergänge zwischen den "IC2000"-Wagen auf dem Oberdeck, so daß hier ein stufenloser Durchgang möglich wurde. Packräume und WCs waren im unteren Deck angeordnet, für Rollstuhlfahrer und Kinderwagen wurden Aufzüge eingerichtet.

1999 lieh die DSB insgesamt zehn IC2000-Wagen der Gattungen AD (1. Kl. mit Gepäckraum), B (2. Kl.) und Bt (2. Kl., Mehrzweckabteil, Führerstand) bei der SBB. Aus diesen stellte die DSB eine festgekuppelte Einheit aus acht Wagen zusammen, die zwischen zwei EA-Loks eingestellt wurden. Wagen 1 war ein Bt, dessen Steuerstand ungenutzt blieb. Die folgenden sechs Wagen gehörten zur Gattung B, wobei in einem Wagen ein neues Packabteil durch das Entfernen einiger Sitze geschaffen worden war. Den Abschluß bildete ein 1.Kl.-Wagen der Gattung AD, dessen Gepäckabteil als Basis für den Cateringwagen diente, der vom Personal durch das Oberdeck geschoben wurde. Im Gepäckabteil war weiterhin ein Wandler untergebracht, der das elektrische System der schweizer Fahrzeuge mit der dänischen Energieversorgung verband. Die beiden nicht benötigten Wagen wurden als Reserve in den Zentralwerkstätten Kopenhagen abgestellt.

Der Doppelstockzug pendelte im IC-Dienst täglich zwischen Odense/Fredericia und Kopenhagen, wobei erstmals in Dänemark für lokbespannte Züge eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h zugelassen war. Die Passagierkapazität des Zuges entsprach drei IR4-Triebzügen. Der Einsatz endete im April 2001, als die SBB ihre Wagen selbst benötigte.


Technische Daten IC2000 in Dänemark:
AD B Bt
Anzahl 2 6 2
Hersteller Schindler Schindler Schindler
Baujahr 1997-2000 1996-2000 1997-2000
Länge über Kupplung 26.800 mm 26.800 mm 26.800 mm
zul. Höchstgeschw. 200 km/h 200 km/h 200 km/h
Dienstgewicht - t 46,0 t 50,0 t
Sitzplätze 65 (1. Kl. + Gepäckabt.) 128 (2. Kl.) 98 (2. Kl. + Mehrzweckabt., Führerstand)



Abbildungen:

IC2000 im Leiheinsatz bei der DSB

DK3168 DK7026 DK2357 DK3449 DK3994 DK6652


IC2000 bei der SBB-CFF

DK3199 DK3200


SBB "IC2000" im Leiheinsatz bei der DSB:
Gattung Betriebsnummer
AD 50 85 86-94 020-9
AD 50 85 86-94 024-1
B 50 85 26-94 062-4
B 50 85 26-94 063-2
B 50 85 26-94 064-0
B 50 85 26-94 065-7
B 50 85 26-94 066-5
B 50 85 26-94 067-3
Bt 50 85 26-94 924-5
Bt 50 85 26-94 -



Quellen:
Albiez, Michael: Swissrails. www.swissrails.ch
Bjerregaard, John. Rail-O-Rama: www.railorama.dk
Poulsen, John (2010): Fra lyntog til InterCity. Smørum, bane bøger.
SBB CFF FFS: www.sbb.ch


Zur Fahrzeug-Übersicht