Steckbrief DSB S 9



1902 beschaffte die DSB einen allgemeinen Salonwagen, der technisch weitgehend dem Salonwagen S 8 entsprach. Der Wagenkasten war aus Holz aufgebaut und mit Eisenblech beplankt. Das Dach war mit einem Oberlichtaufbau versehen, in dem auch die Behälter für warmes und kaltes Brauchwasser untergebracht waren. An beiden Fahrzeugenden befanden sich Einstiegsräume mit eingerückten Türen sowie Übergänge mit Faltenbälgen an den Stirnseiten. Von einem der Einstiegsräume gelangte man direkt in einen Salon, der mit zwei Sofas, einem Tisch und vier Sesseln eingerichtet war. Der verbleibende Teil des Wagens war mit einem Seitengang versehen, von dem aus drei Schlafabteile sowie zwei WC-Räume erreichbar waren. Die Ausrüstung umfaßte eine dampfbetriebene Heizung sowie eine elektrische Beleuchtung, die aus mitgeführten Akkumulatoren gespeist werden konnte. Das Farbschema in weinrot mit gelben Kassettenlinien entsprach den üblichen Reisezugwagen. Der Wagen wurde unter der Betriebsnummer Sb 9 eingereiht und 1903 als S 9 umgezeichnet.

Der Salonwagen S 9 wurde häufig zusammen mit dem königlichen Salonwagen S 8 eingesetzt. Weitere Verwendung fand der Wagen, wenn Kronprinz Christian (der spätere König Christian X) auf seiner Sommerresidenz Marselisborg bei Aarhus weilte. S 9 wurde 1938 als Reisezugwagen der Gattung BR mit der Betriebsnummer 692 umgewidmet. Diese als "Fredensborgvogne" bekannten Wagen boten neben der üblichen Fællesklasse auch ein Abteil der 1. Kl. und erlaubten eine standesgemäße Anreise zum Schloß Fredensborg nördlich von Kopenhagen. 1941 wurde der Wagen als AZ 371 umgezeichnet und 1950 ausgemustert. Der Wagenkasten blieb zunächst erhalten und wurde 1961 abgebrochen.


Technische Daten:
Anzahl 1
Hersteller Scandia
Baujahr 1902
Länge über Puffer 17.130 mm
Drehzapfenabstand 10.600 mm
Achsstand im Drehgestell 2.100 mm
zul. Höchstgeschw. - km/h
Dienstgewicht 31,5 t
Einrichtung 1 Salon, 3 Abt., 2 WC


Abbildungen:

DK8150 DK8151 DK8152 DK8153 DK8154


Quellen:
Thestrup, Poul (1992): Danske kongevogne. Roskilde: bane bøger.


Zur Fahrzeug-Übersicht