Steckbrief DSB EE

Gattungen EE/EJ


Die "Jysk-Fyenske Jernbaner" (JFJ) und"Det Sjællandske Jernbaneselskab" (SJS) beschafften Ende der 1880er Jahre weitgehend identische Packwagen bei Scandia. Die zweiachsigen Fahrzeuge waren mit einem Aufbau aus Holz und Eisenblechbeplankung sowie mit einem flachgewölbten Dach ausgestattet. Der Großteil des Wagenkastens war als Packraum mit seitlichen Schiebetüren eingerichtet, an einem Wagenende gab es ein kleines Abteil für den Zugführer bzw. den Bremser. Die Waggons wurden 1887 als JFJ EF 1691-1700 bzw. 1888 als SJS Fd 438-450 in Dienst gestellt und erhielten 1893 nach der Übernahme durch die DSB die Betriebsnummern DSB EE 1678-1687 und DSB EE 1688-1700. Die Ausmusterung der meisten EE erfolgte im Lauf der 1930er Jahre. Sechs der Wagen erreichten die große Umzeichnung von 1941 und standen als Reihe EJ 6901-6906 bis in die 1940er Jahre im Einsatz. Keines der Fahrzeuge blieb erhalten.


Technische Daten:
JFJ EF 1691-1700
DSB EE 1678-1687
DSB EJ 6901-6902
SJS Fd 438-450
DSB EE 1688-1700
DSB EJ 6903-6906
Anzahl 10 13
Hersteller Scandia Scandia
Baujahr 1887 1888
Länge über Puffer 8.230 mm 8.120 mm
Achsstand 4.200 mm 4.200 mm
zul. Höchstgeschw. - km/h - km/h
Dienstgewicht 9,2 t 9,7 t
Zuladung 6,0 t 6,0 t
Ladefläche - m² - m²
Einrichtung 1 Packr., 1 Bremserabt. 1 Packr., 1 Bremserabt.


Abbildungen:

DK9347


Quellen:



Zur Fahrzeug-Übersicht