Brødrene Jansen A/S



Die Brüder H. G. und F.E. Jansen gründeten 1909 in Kopenhagen die "Brødrene Jansen A/S" zum Vertrieb von Mineralöl. Dem Unternehmen gelang es als einzigen, Mineralölprodukte während des ersten Weltkrieges nach Dänemark zu importieren. Bis Ende der 1930er Jahre wurde ein Netz von ca. 200 Tankstellen aufgebaut. Nach dem Tod der Firmengründer 1940 wurde das Unternehmen zunächst von der Familie weiter geführt und 1956 von der "BP Olie Kompagniet" aufgekauft.

Ab 1914 stellte die Brødrene Jansen A/S eigene Kesselwagen als Privatwagen bei der DSB ein. Dabei handelte es sich um zweiachsige Waggons ähnlicher Bauformen von verschiedenen deutschen Herstellern. Die Kessel waren silber lackiert, die Firmenlogos erschienen in weiß mit dem Schriftzug "JANSEN BENZIN" in rot. Insgesamt betrieb die Brødrene Jansen A/S 63 Kesselwagen, von denen die letzten 1956 von der BP Olie Kompagniet übernommen wurden.


Typische Vertreter der Brødrene Jansen A/S Kesselwagen waren die Privatwagen DSB ZE 503 001-010, die 1920-21 von der "Wagenbau AG Wismar" geliefert wurden.

Technische Daten DSB ZE 503 001-010, Brødrene Jansen A/S:
Anzahl 10
Hersteller Wismar
Baujahre 1920-21
Länge über Puffer 8.800 mm
Achsstand 4.000 mm
zul. Höchstgeschw. - km/h
Eigengewicht 12,3 t
Zuladung 15,0 t
Fassungsvermögen 17,0 m³


Abbildungen:

DK8335 DK8336


Quellen:
Sundborg MJ (2011): Privat godsvogn litra ZE - Beholdervogn fra Jansen Benzin. www.sundborg.wordpress.com


Zur Fahrzeug-Übersicht