Steckbrief DSB Uss "RoadRailer"



Die DSB startete 1990 gemeinsam mit der DB ein Projekt unter dem Namenn "TrailerTog" bzw. TrailerZug" zur Einführung des bimodalen Güterverkehrs. Als Basis diente das System "RoadRailer" der US-amerikanischen "Wabash National Corp.", bei dem die Sattelauflieger auf speziellen Drehgestellen aufgebockt und in reguläre Güterzüge eingestellt wurden. Die DSB entschied sich für eine Versuchseinheit bestehend aus einem Mittel- und zwei Enddrehgestellen sowie zwei "RoadRailer"-Aufliegern. Die zweiachsigen Drehgestelle wurden von dem französischen Unternehmen "Sambre & Meuse" (S&) gefertigt, sie waren schwarz lackiert und wurden als DSB-Gattung Uss eingereiht. Die RoadRailer-Auflieger lieferte die "RoadRailer Europa GmbH" in Ottobrunn bei München. Die Fahrzeuge waren dreiachsig ausgeführt und mit einem Kastenaufbau versehen.

Die Roadrailer-Einheit der DSB wurde anläßlich einer Intermodal-Konferenz am 11. März 1992 auf dem Güterbahnhof Kopenhagen vorgestellt und anschließend dem Probebetrieb übergeben. Allerdings mangelte es an geeigneten Transportaufträgen und die Auflieger wurden bald nur noch im Straßenverkehr genutzt. Die Uss-Drehgestelle wurden 1993 angestellt und 1997 verschrottet.


Technische Daten:
Anzahl 1 (3 Drehgestelle, 2 Trailer)
Hersteller S&M (Drehgestelle), Wabash (Trailer)
Baujahr 1991
Länge über Puffer 33.028 mm
Achsstand im Drehgestell 1.800 mm
Drehzapfenabstand 13.786 mm
zul. Höchstgeschw. 120 km/h
Eigengewicht je Drehgestell 6,8-8,2 t
Eigengewicht je Trailer 8,6 t
Zuladung je Trailer 29,0 t
Ladefläche je Trailer 32,8 m²
Laderaum je Trailer 83,6 m³


* = Verband aus drei Drehgestellen und zwei Sattelaufliegern.


Abbildungen:

DK3563 DK3564


Quellen:
Bruun-Petersen, Jens (1993): Godsvognsmateriellets historie. Roskilde: bane bøger.
Ingeniøren(1992): Road-railerne ruller. www.ing.dk
MIBA-Spezial 54 (2002): Kombinierter Ladungsverkehr. Fürstenfeldbruck: Verlagsgruppe Bahn GmbH
Nielsen, Per Topp (2014): Driftsmateriellet, Bind 1A - DSB godsvogne. Sakskøbing: DANSK Jernbanearkiv's forlag. (online verfügbar: www.dansk-jernbanearkiv.dk).
Triple Crown Services: www.triplecrownsvc.com


Zur Fahrzeug-Übersicht