Steckbrief DSB Hs

Gattungen: I/Hs/Hs-t/Hkks/Hkks-t

Zum Transport frischer Lebensmittel wie Gemüse etc. beschaffte die DSB 1958-59 bei Scandia 200 geschlossene Güterwagen der Gattung I mit den Betriebsnummern 21501-21700. Der Wagenkasten dieser zweiachsigen Waggons wurde von einem außenliegenden Rahmengerüst aus Eisenprofilen gebildet, die Wände waren aus waagerechten Brettern gebildet und das Dach war mit Dachpappe gedeckt. Jede Wagenseite verfügte über eine mittig angeordnete Schiebetür, der Laderaum konnte mit Tragestangen und Fleischhaken ausgerüstet werden. An jeder Wagenseite waren je zwei Lüftungsöffnungen unter der Dachkante und über dem Wagenboden vorhanden. An einer Stirnseite ermöglichte eine erhöhte Bremserbühne den Zugang zur Rangierhandbremse.

Als Waggons für den Lebensmitteltransport waren die I weiß lackiert, ihr Einsatz erfolgte ausschließlich innerhalb Dänemarks. 1965 wurden die Fahrzeuge als Hs 210 0 000199 und Hs-t 210 0 096171 (ab 1980 Hkks und Hkks-t) umgezeichnet, wobei die vier Wagen mit der Endung "-t" mit Transportschutzvorrichtungen System Daberkow ausgestattet waren. In den 1970er Jahren wurden ca. 60 Hs an die Carlsberg-Brauerei vermietet, die ihre Wagen mit Werbeaufschriften versah. Die Ausmusterung der Hs erfolgte bis Ende der 1980er Jahre, I 21519 wurde bei "DSB Museumstog" erhalten.

Technische Daten DSB Hs:
Anzahl 200
Hersteller Scandia
Baujahr 1958-59
Länge über Puffer 10.580 mm
Achsstand 6.500 mm
zul. Höchstgeschw. - km/h
Eigengewicht 12,2 t
Zuladung - t
Ladefläche 25,2 m²
Laderaum - m³



Abbildungen:

DK7710 DK6791 DK2602


Hs bei Carlsberg Bryggerierne:

DK5264 DK5263 DK7339


Quellen:
Andersen, Torben (1994): Moderne lukkede DSB godsvogne, 1. del. Lokomotivet 4(36): 4-13.
Bruun-Petersen, Jens (1993): Godsvognsmateriellets historie. Roskilde: bane bøger.


Zur Fahrzeug-Übersicht