Steckbrief DSB-Skinnebiler


Die DSB beschaffte verschieden Typen kleinerer Inspektionsfahrzeuge (skinnebiler). Dabei handelte es sich teils um modifizierte Pkw und teils um speziell für diesen Zweck konstruierte Fahrzeuge. Diese waren mit Hebevorrichtungen ausgestattet, um an Ort und Stelle gewendet werden zu können.


Bauart unbekannt:

DK6407 DK7308


Bauart unbekannt:

DK1676 DK1677 DK8890


Bauart unbekannt:

DK1675 DK0046 DK6482 DK8889


Bauart unbekannt:

DK1728 DK6365


Bauart "G. Meulengracht Jensen":
Die DSB beschaffte ab 1954 einen neuen Typ von Inspektionsfahrzeugen mit geschlossener Kabine. Geliefert wurden die Fahrzeuge von der "G. Meulengracht Jensen", bei der Fertigung der Karosserie war die "Alfred Raffel A/S" beteiligt (beide Unternehmen waren in Kopenhagen angesiedelt). Die Kabine der Einrichtungsfahrzeuge bot auf einer durchgehenden Bank Platz für drei Personen. Vor der Kabine war der Motor in einem schmalen, niedrigen Vorbau untergebracht, nach hinten schloß sich eine kleine Ladefläche an. Der Antrieb erfolgte durch einen Ford-Prefekt Motor über ein mechanisches Getriebe mit drei Vor- und einem Rückwärtsgang. Zum Wenden konnte das Fahrzeug mit einem Stempel aufgeständert und von einer Person manuell gedreht werden. Die Radscheiben zwischen Radreifen und Nabe bestanden aus Hartgummi, um Vibrationen zu dämpfen. Ein gesonderter Kontaktstreifen über den Radscheiben gewährleistete die elektrische Erdung des Fahrzeuges über die Räder. Bei Lieferung erschienen die Fahrzeuge in rot, sie erhielten zu einem späteren Zeitpunkt das gelbe Farbschema der Dienstfahrzeuge. Eine erste Lieferung bestand aus 11 Exemplaren, weitere folgten. Einzelne Draisinen blieben bei verschiedenen Museumsbahnen sowie in Danmarks Jernbanemuseum erhalten.


Technische Daten
Anzahl -
Hersteller Meulengracht Jensen
Baujahr 1954-19--
Achsfolge -
Länge über Puffer - mm
Achsstand 2.200 mm
Motor Ford-Prefekt
Leistung 25 kW (34 PS) bei - U/min
Kraftübertragung -
Höchstgeschwindigkeit 80 km/h
Dienstgewicht 0,9 t
Nutzlast - t


DK1673 DK1674 DK3672 DK1413 DK7322

Hee, P. L. (1955): Motordraisiner. Vingehjulet 12. årgang nr. 7: 77-78 (online verfügbar unter http://rundremisen.dk).



Bauart unbekannt:

DK4597


Bauart "Berg & Co. Mekaniske Verksted":
DSB-Skinnebil "ildflue" (Glühwürmchen). Die Zweisitzer wurden 1928 von der DSB bei der schwedischen Berg & Co. Mekaniske Verksted, Ullersäter in 28 Exemplaren beschafft. Als Antrieb kamen zweizylindrige, luftgekühlte Zweitaktmotoren mit einer Leistung von 5-6 PS zum Einsatz, mit denen Geschwindigkeiten von 45-50 km/h erreicht wurden. Statt eines Rückwärtsganges war eine Hebevorrichtung vorhanden, mit der das Fahrzeug aufgebockt und manuell gewendet werden konnte. Ursprünglich waren die Draisinen offen, später wurde sie dann mit einem Faltverdeck ausgestattet.

DK10091 DK10092 DK10093 DK10094

DK1689 DK7323




Zur Fahrzeug-Übersicht