Heinrich Emil Charles Wenck

* 10. März 1851, † 3. Februar 1936: Architekt

Heinrich E. C. Wenck wurde 1851 in Århus geboren und studierte 1869-1876 an Det Kongelige Danske Kunstakademi in Kopenhagen Architektur. 1878 wirkte er erstmals an einem Eisenbahnbau mit und 1891-1921 war er als oberster Architekt der DSB für deren Bauten zuständig. In dieser Funktion baute er u.a. den Kopenhagener Hauptbahnhof von 1911 und den bekannten Bahnhof in Gedser von 1903 (das Dekor mit den nach Süden abweisend wirkenden Burganlagen spiegelt angeblich die Haltung des Architekten gegenüber dem Nachbarland wieder). Als 1894 das erste große Gesetz zur Anlage neuer Bahnen in Kraft trat, entwarf Heinrich E. C. Wenck die Gebäude für 13 der neuen Privatbahnen sowie 1895 das verspielte Empfangsgebäde der Malmö-Fähre im kopenhagener Freihafen.


Station Gedser, DSB

DK2263 DK2264 DK2265


Station Øresundsvej, Amagerbanen (AB)

DK2315 DK2320 DK2316


Empfangsgebäde der Malmö-Fähre im kopenhagener Freihafen

DK2427 DK2719 DK4182

Heinrich E. C. Wenck werden insgesamt ca. 150 Bahnhofsbauten sowie weitere Wartehallen, Lager- und Lokschuppen zugeschrieben. Er ist damit Dänemarks prägender Eisenbahn-Architekt seiner Zeit. Sein Stil wird als "Nationalromantik" bezeichnet und ist irgendwo zwischen Neobarock und Neoklassizismus angesiedelt. Die Gestaltung seiner Bauten wurde u.a. von den wirtschaftlichen Gegebenheiten der Auftraggeber und von lokalen Bauformen beeinflußt. Dabei finden sich immer wieder weitgehend identische Grundentwürfe, die sich vornehmlich in der Fassadengestaltung unterscheiden.

Neben seinen Aufträgen für Bahngesellschaften baute Heinrich E. C. Wenck auch andere Zweckbauten wie Post-, Telegrafen- und Zollämter. Ferner sind seine Aquarelle bekannt. Heinrich E. C. Wenck starb am 3. Februar 1936 in Charlottenlund.


Quellen:
Jensen, Ulrik Tarp (2000): 1900: Wencks privatbanebygninger. Jernbane historisk årbog 2000. Smørum, bane bøger.
Pedersen, Morten K. Mukkes Jernbanesider: www.geocities.com/baja/trails/1530/rly/index.html



Zur Übersicht Biografien